Das Wichtigste bei der digitalen Umstellung:

die mentale Umstellung.

„What can be digital, will be digital“ – wer sich heute vor dem digitalen Wandel verschließt, schließt morgen womöglich seine Firmentore. Aus Kundensicht führt absolut kein Weg mehr an der digitalen Transformation vorbei.

Aber was bedeutet eigentlich der Begriff, der im Begriff ist, die ganze Wirtschaft auf den Kopf zu stellen? „ Digitale Transformation “ beschreibt die Ausrichtung von Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen an den neuen Spielregeln einer komplett vernetzten digitalen Welt.

Digitalisierung allein stellt heutzutage allerdings keinen Mehrwert mehr dar. Das Konsumieren von Inhalten reicht uns längst nicht mehr. Wir wollen nicht wissen was ein Auto ist (semantisch), sondern wo das nächste Car2Go steht (geolokal), ob der Service stimmt und fair ist (sozial) und, vor allem, ob es jetzt verfügbar ist (zeitlich). Mehrwert entsteht heute, wenn Gegenstände sich mit dem Internet vernetzen und in unseren Alltag integrieren lassen – das sogenannte „Internet der Dinge“ verschmelzt die virtuelle immer mehr mit der realen Welt. Das Marktforschungsunternehmen Garnter prognostiziert für 2015 einen Zuwachs der vernetzten Gegenstände um 30 Prozent auf 4,9 Milliarden – bis 2020 sogar auf 25 Milliarden.
Längst hat das „Internet der Dinge“ auch den B2B-Sektor erreicht:
In der Industrie 4.0 melden intelligente Produktionsteile eine Nachbestellung an, sobald Bauartikel zuneige gehen oder Maschinen vereinbaren automatisch Reparaturtermine.

Die digitale Transformation stellt Unternehmen vor nie dagewesene Herausforderungen: Der Markt ist transparenter, der Kunde emanzipierter, Angebote von heute sind morgen längst überholt, internationale Player drängen in globale Märkte und stetig kommen neue Kontaktpunkte entlang der Customer Journey hinzu.

Auf dem Spielbrett der Digitalen Transformation sind Agilität und Kundenfokus (Customer Centricity/ User Experience Design) die entscheidenden Erfolgsfaktoren: Mit einer flexibel vernetzten und am Kunden ausgerichteten Unternehmensorganisation lässt sich das digitale Potential überhaupt erst ausschöpfen:

  • Big Data ermöglicht 360°-Customer Insights – und eine entsprechende Personalisierung unseres Angebots
  • Digitalisierte und integrierte Prozesse erlauben eine bessere Steuerung und steigern die Effizienz
  • Die unternehmensübergreifende Verfügbarkeit von Big Data birgt enormes Potential für strategische Wettbewerbsvorteile
  • Der erweiterte Kundennutzen verspricht Wachstumssprünge durch zusätzliche Erträge
  • Der digitale Kanal verkürzt die Entwicklung von disruptiven Geschäftsmodellen und erlaubt eine reduzierte Time-to-Market

Wir bei Partake glauben, dass es an der Zeit ist, dem radikalen technologischen Wandel nicht mehr mit Nervosität, sondern mit Leidenschaft und Tatendrang zu begegnen. Ein gemeinsamer Blick durch die Kundenbrille erlaubt es uns, eine Vielzahl von zeitgemäßen und innovativen Lösungen zu entdecken, die für Kunden Mehrwert und für Dein Unternehmen „mehr Wert“ erzeugen.
Mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich „Digitale Transformation“ sind wir bestens dafür aufgestellt, Dein Unternehmen bestens für die Zukunft aufzustellen.

Erfahre mehr über unsere Leistungen zur Digitalen Transformation.

Kontaktiere uns.
elisabethDigitale Transformation